Blog

Fellwechsel – was kann ich tun um meine Katze zu unterstützen?

Von: Anna-Salome Cadonau-Dubler | 21. März 2022

Die Vögel zwitschern, die Insekten bestäuben Pflanzen und die ersten Blumen zeigen sich in ihrer Farbpracht. Der Frühling beginnt und damit auch der Haarwechsel bei unseren geliebten Katzen. Aber was kann ich tun, um den Fellwechsel von meinen Samtpfoten zu unterstützen?

Allgemeines zum Katzenfell

  • Katzen haben eine Haardichte von ca. 25’000 pro Quadratzentimeter und es wächst doppelt so schnell wie beispielsweise Hundehaare
  • Das Katzenfell schützt das Tier vor Regen, da es eine grosse Menge am Feuchtigkeit aufnehmen kann
  • Das Fell dient der Kommunikation mit Artgenossen, beispielsweise durch Absonderung von Pheromonen oder durch Aufstellen des Fells
  • Freigänger Katzen erneuern ihr Fell im Frühling und im Herbst während Wohnungskatzen ihr Fell ganzjährig erneuern

So unterstützen Sie Ihre Katze während des Fellwechsels

Bürsten

Durch regelmässiges Bürsten unterstützen Sie die Fellpflege und können bereit lose Haare endgültig verschwinden lassen. Katzen verschlucken viele Haare beim Putzen, deshalb ist regelmässiges Ausbürsten unerlässlich, damit sich keine Haarballen im Magen bilden können. Mit dem Kämmen unterstützen Sie folglich die Gesundheit Ihres Schnurrers. Ausserdem erhalten Katzen dadurch ein glänzendes Fell und es fördert die Durchblutung. Sobald Sie die Katze an das Bürsten gewöhnt haben, kommt es der Beziehung zwischen Ihnen und Ihrer Samtpfote zugute. Viele Katzen geniessen die Streicheleinheiten mit der Bürste. Und als positiven Nebeneffekt: Die Haare sammeln sich in der Bürste statt in Ihrem zu Hause.

Was gilt es zu beachten: Gewöhnen Sie Ihre Katze an das Bürsten. Wenn Sie es verweigert, beginnen Sie zuerst mit einem Fellpflege Handschuh für Katzen. Beginnen Sie die Pflege mit der Bürste erst einmal an den Lieblingskraulstellen Ihrer Katze und streicheln Sie sie nebenbei. Bürsten Sie Ihre Katze nie gegen den Strich.

Nahrung

Eine ausgewogene, nährstoffreiche und gesunde Ernährung ist für unsere Samtpfoten gerade während des Fellwechsels wichtig. Die Kombination mit Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen unterstützt das Wachstum der Haare und stärkt das Fell.

Öl fördert den Prozess

Ungesättigte Fettsäuren sind eine gute Möglichkeit während des Fellwechsels zusätzlich unters Futter zu mischen. Gut geeignet sind zum Beispiel Lein-, Lachs- oder Olivenöl.

Diese Öle helfen die verschluckten Haare auszuscheiden und versorgen die Haut mit ungesättigten Fettsäuren. Ausserdem kurbeln diese Produkte das Haarwachstum an.

Wichtiger Hinweis: Nicht zu viel geben, da es sonst abführend wirken kann.

Katzengras

Katzengras ist eine natürliche Hilfe, die Katzen gerne fressen und es ihnen dabei hilft, die Haarballen wieder hinauszuschaffen.


Über mich

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Weihnachtsbaum

Phobie und Angst bei Katzen

Weihnachtsbaum

Die Gefahren für Katzen an Weihnachten und Silvester

Katze kratzen Baum

Kratzmarkieren

Faszinierende Katzenaugen

Trinkverhalten der Katze

Katzenkonzerte in der Nacht

Stellreflex – Wie sich Katzen im freien Fall drehen können

Fellwechsel – was kann ich tun um meine Katze zu unterstützen?

home_hintergrund

Matatabi – Sticks für Katzen